Dienstag, 15. August 2017

Eisteesirup selbstgemacht

Meine Vorliebe für Kochbücher kennt ihr ja schon.....
Gerne schaue ich mir auch Kochshows an.
Auf Youtube habe ich letztens ein Filmchen über Eisteesirup gesehen.
Da meine Familie gerne Eistee trinkt, habe ich gedacht das probiere ich.........
Ich mag normal kein Eistee aber diesen mag ich.......





Ich hatte noch einen Erbeer-Rhabarber-Tee im Schrank, 11 Beutelchen.
Die 11 Beutel habe ich 20 Minuten in 750ml kochendes Wasser ziehen lassen.
Dann habe ich die Teebeutel rausgenommen und den Tee in den Thermomix getan.
Dazu habe ich 2 Pkg. Zitronensäure getan & 400g Zucker.
(Zucker kann nach belieben geändert werden, ich habe diese Menge aber als gut befunden) 
Alles 20 Minuten bei 100 Grad und Stufe 2 aufkochen.
Sofort danach in heiße Flaschen abfüllen.

Das war heute genau die richtige Erfrischung,
ein Schuß Sirup und ordentlich Mineralwasser dazu.....
Habt ihr auch schon mal selber Eisteesirup hergestellt?

Ich wünsche euch noch einen kuscheligen Abend.
Jen

Kommentare:

  1. Liebe Jen,
    das klingt ja sehr interessant, dein Rezept!!! Ich hab noch gar keinen Sirup selber hergestellt.
    Aber bei Sirup muss ich immer an meine Kindheit in den 70`er/80`er Jahre denken. Damals kam TriTrop auf den Markt und meine Lieblingssorte war Mandarine. Ich glaube, die damalige Rezeptur gibt`s nicht mehr, zu ungesund (lach)
    Bei selber hergestelltem Sirup kann man sich den Zuckergehalt selber wählen, ebenso den Geschmack. Das inspiriert mich doch gerade, mich mit dem Thema Sirup näher zu beschäftigen!!!
    Ich wünsch dir einen schönen Abend, liebste Grüße,
    Dani

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Jen,
    dein TM Rezept gebe ich mal direkt an meinen Schwager weiter. Er liebt dieses Teil und ist ganz begierig auf alle möglichen Rezepte. Das Gute daran...ich bekomme von seinen Experimenten immer etwas ab - grins

    liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Jen,
    also, normal mag ich keinen Eistee, aber Dein Rezept klingt gut! Ich denke, man kann es auch ohne den TM machen? Selber hergestellt habe ich auch noch kein Eisteesirup, da ich das dann alleine trinken müßte ;O)
    Ich wünsche Dir einen wundervollen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  4. Eisteesirup habe ich noch nicht gemacht. Das ist aber eine gute Idee.
    LG Elke

    AntwortenLöschen
  5. Normalerweise bin ich auch überhaupt kein Eisteefan, aber neulich hatten sie in einem Restaurant hausgemachten Eistee mit Früchten. Der sah so lecker aus, dass ich den testen musste und ich wurde nicht enttäuscht. Dein Rezept klingt auch sehr gut. Mal testen. Vielleicht werde ich ja doch noch zur Eistee-Liebhaberin. Von deinem Rhabarbersirup wurde ich ja auch nicht enttäuscht.

    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  6. Das klingt ja sehr lecker. Muss ich auch mal ausprobieren.
    Liebe Grüße, Nicole

    AntwortenLöschen
  7. Nein, Eistee ja, Aber Eisteesirup noch nicht.
    Hört sich aber gut und lecker an.
    Lieben Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
  8. Das hört sich gut und leicht nach zu machen an :))
    LG heidi

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Jen,
    dein Rezept muss ich mal meiner Tochter geben, sie trinken gerne so Eistee und die Geschmack kann ja man sich ja selber auswählen. Super danke für dein Rezept.
    Lieber Gruss und ein schönes Wochenende
    Heidi

    AntwortenLöschen
  10. genau das richtige für diesen sommer. danke fürs teilen <3
    liebe grüße
    gusta

    AntwortenLöschen