Dienstag, 26. April 2016

Rähmchen für die Bienen

Die Bienensaison hat wieder begonnen........unsere ersten Völker haben wir schon wieder zum Rapsfeld gebracht...für den leckeren Rapshonig......Da wir dieses Jahr ein paar Völker mehr haben, waren wir die letzte Woche fließig und haben Rähmchen fertig gestellt mit der ganzen Familie, praktisch ein Familienprojekt........




In den fertigen Rähmchen habe ich die Ösen reingedrückt, da wird ein Edelstahldraht durch gezogen auf dem dann wiederrum die Wachsplatte fest gemacht wird. Die Ösen vermeiden das der Draht das Holz einschneidet.
 Hier wird die Wachsplatte auf den Edelstahldraht, von unserer Großen, gelötet. Mein Mann hat vorher den Draht durchgezogen.....(leider kein Foto)
Hier sieht man wunderbar die Wachsnähte vom schmelzen....
Und fertig... 
Fleißig die vielen Kästen befüllt und jetzt sind die Bienen dran, Waben zu bauen und mit Honig zu füllen.
Damit wir ordentlich ernten können........
Euch noch einen wunderschönen Abend
Ganz liebe Grüße
Jen

verlinkt bei 
creadienstag.de
meertje 
hot 
dienstagsdinge 
 
 

Kommentare:

  1. Wow, eigene Bienen! Das finde ich toll liebe Jen ❤️ Und leckerer eigener Honig....
    Ganz liebe Grüße
    Christel

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Jen,
    das ist ja spannend! Ich habe noch nie gesehen, wie sowas gemacht wird. Ist das nur ein Hobby? Das sieht recht profimäßig aus.

    Bestimmt ist auch mal ein Bloggertreffen in deiner Nähe und dann bist du dabei!

    LG Nicole

    AntwortenLöschen
  3. Wow - das ist ja voll proffesionell! Das wird bestimmt der allerleckerste Honig!
    Ganz lieben Gruß und noch einen schönen Abend,
    Trixi

    AntwortenLöschen
  4. Hi dear Jen,, que gran trabajo ,, espero que tengas un buen día
    Cariños

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Jen,
    das ist ja sehr interessant, dass ihr Imker seid. Ein anspruchsvolles Hobby, das aber bestimmt auch viel Freude macht. Dazu der leckere Honig -- mhmmmm.
    LG und eine schönen Mittwoch wünscht
    Beate

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Jen,
    oh ich wusste ja gar nicht, dass ihr so etwas macht. Wie schön! Bienchen sind sooo wichtig für uns und in der letzten Zeit echt bedroht. Ich wünsche euch viel Glück und die sprichwörtliche fleißigen Bienchen!
    Liebe Grüße
    Vanessa

    AntwortenLöschen
  7. sehr toll.Beeinddruckend.
    LG susa

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Jen,
    wie schön es ist, dass ihr so gemeinsam eure Bienchen versorgt,
    ein schönes Hobby für die ganze Familie und
    für uns alle so nützlich.
    Ich hab erst heute gedacht: "Ob die Bienchen wohl fliegen, wenn es so kalt ist?"
    Die Kirschblüten verwelken nun, aber ich weiss nicht, ob die Bienchen auch da waren.
    Wie gut, dass ihr euch so um sie kümmert.
    Ganz lieb, Jana

    AntwortenLöschen
  9. I wondered what it was! Now I can see it is for the bees and for honey! Lovely posting!

    AntwortenLöschen
  10. Mmm - I love honey! Nice project to do together as a family.

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Jen,
    mensch wart Ihr fleißig, dann rücke ich mal ganz doll die Daumen, das die Bienen richtig viel sammeln können.
    Bei uns haben sich Bienen unter der Terrasse angesiedelt. Du kannst Dir bestimmt denken, was für eine Panik ich geschoben habe, gelle. Ich habe dann aber einen Imker hier gehabt, der mich beruhigt hat. Es sind Erdbienen, die sind ja wirklich fast Handzahm. Und als er mir dann noch sagte, das ich mich einfach freuen soll, das sie meinen Garten gewählt haben und mir dadurch zeigen das bei mir die richtige Mischung herrscht, stören sie mich gar nicht mehr, wahrscheinlich werde ich sie sogar vermissen wenn ihre Zeit vorbei ist.
    Liebe Grüße
    Bettina

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Jen,
    dass ist toll geworden und ein spannendes Projekt, mal sehen was sich da tut, ich drück die Daumen.
    Herzlichst Tatjana

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Jen,
    die Herstellung der Kästen habe ich noch nie gesehen, zack, wieder was dazu gelernt.
    Okay, Bienen schaue ich mir lieber von weitem an, wir sind nicht grad so Freunde :-)))
    Wünsche Dir einen tollen Tag und sende Dir liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
  14. Guten Morgen liebe Jen,
    Du hast Bienen??? Was machst du denn sonst noch alles??? Genial finde ich das!!! Das interessiert mich - berichtest du mal drüber?
    Das Rezept für die Cookies sende ich dir gleich.
    Herzliche Grüßle von
    Regina

    AntwortenLöschen
  15. Hallo liebe Jen,
    das ist ja klasse, du, ihr macht Rapshonig, super Idee!! Der schmeckt sicher sehr sehr lecker.-
    Danke, dass du uns gezeigt hast, wie so etwas geht, damit man einmal eine Vorstellung dazu hat.
    Schön, dass du uns einen Einblick gegeben hast in dein Tun!!
    Ich schicke dir ein paar Sonnengrüße
    herzlich Monika*

    AntwortenLöschen
  16. Wow, so schön und sehr beeindruckend. Habe auch schon mal darüber nachgedacht irgendwann in unserem Garten ein Bienenvölkchen anzusiedeln. Die Ehrfurcht davor hat bisher überwogen. Ich wünsche euch eine reiche Ernte :)
    Ganz liebe Grüße
    Kama

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Jen,
    schön,daß die ganze Familie mit Eifer dabei ist!
    Da kommt der leckere Honig von ganz allein!
    Einen schönen Tag wünscht dir
    Kristin

    AntwortenLöschen
  18. Mhhh, eigener Honig ist klasse , liebe Jen. Wir bekommen ihn immer von unserem Nachbarn.
    Viele Lieblingslandgrüße schickt Dir Petra ♥

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Jen,
    das ist ja interessant. Wie viel Bienenvölker habt ihr denn?
    Bei so viel liebevoller Vorbereitung, werden die Bienen sicher sehr fleißig Honig produzieren!
    Hab noch einen schönen Tag!
    Liebe Grüße Andrea

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Jen!
    Das finde ich hoch interessant was ihr da macht. Ich wohne übrigens direkt bei einem Bienenkundemuseum. Darüber könnte ich auch mal ein Beitrag schreiben.
    Rapshonig ist was Feines...Ja wie die Sonne auf dem Brot sozusagen!
    Viele liebe Grüße SUSANNE

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Jen,
    ich bin als Kind beim Imker aus- und eingegangen ;O)
    Wenn ich diese Bilder sehe habe ich den Duft auch gleich in der Nase!
    Sei so lieb gegrüßt
    Gabi

    AntwortenLöschen
  22. Jedesmal wenn ich von Euren Bienchen lese, werde ich einbissel neidisch, liebe Jen! Ich würde auch so gerne.. snief.. aber ich kann ja nicht, wie Du weißt! Ich finde es einfach herrlich, wenn ich solche nützlichen und dennoch kreativen Familienwerkeleien sehe.. so soll es sein!! Herzlichst, Nicole

    AntwortenLöschen
  23. Oh, toll. Das erinnert mich an meinen Nachbarn. Der hat auch Bienen und ich finde das einfach nur zauberhaft! Ist so eine schöne Vorstellung für mich!
    Hab eine feine Zeit und eine gute Honigernte
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  24. Liebe Jen,

    das finde ich auch ganz toll und echt spannend. Ich hoffe, dass es den Bienenvölkern gut gehen wird. Es ist ja mächtig kalt und viele Blüten und Knospen sind sicher erfroren. Wir mussten heute sogar die Autoscheibe abratzen :-((. Ich liebe Honig und kaufe ihn hier auch nur von einer Freundin die auch selbst Bienen hat.

    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  25. Hallo Jen,
    das waren aber interessante Einblicke.
    Eigener Honig, klasse :-) und sehr lecker :-)
    Liebe Grüße, Petra

    AntwortenLöschen
  26. Liebe Jen, das ist wirklich toll. Meine Schwester hat auch Bienen, und das ist einfach etwas ganz besonderes.
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  27. Liebe Jen,
    wow, was für eine Arbeit! Die Wachsplättchen sind sehr empfindlich, oder? Da muss man sicher enorm aufpassen, dass sie nicht zerbrechen. Danke für diesen interessanten Einblick in eure Arbeit - ich hoffe, es gibt eine Fortsetzung und wir bekommen auch zu sehen, wie fleissig die Bienchen waren. :-)
    Bei mir gibt es übrigens morgen auch einen Bienenpost - ich hab so ein tolles Buch gelesen in meinen Ferien... Hach, ich liebe diese kleinen Tierchen einfach!
    Herzliche Grüsse,
    Nadia

    AntwortenLöschen
  28. Liebe Jen,
    eine Teamarbeit,die toller nicht sein kann.
    Gerade die Bienen brauchen unsere Unterstützung. Finde ich klasse, wie ihr euch einsetzt und euch bemüht.
    Ein ganz schönes Wochenende,
    Manuela

    AntwortenLöschen
  29. Mein Nachbar hat auch Bienen, und gerade am Wochenende habe ich das erste Mal überhaupt in so einen Bienenkorb reingeschaut - was ist drin? Genau solche Rähmchen. Und dann habt ihr die selbst gemacht, ich bin total beeindruckt! Überhaupt bin ich beeindruckt, wie viel Mühe und Pflege hinter so einem Glas Honig steckt. Wenn man das erst mal weiß, dann schätzt man die kleinen Brummerchen noch viel mehr!
    Viel Erfolg mit der Ernte!
    LG
    Sandra

    AntwortenLöschen