Sonntag, 13. März 2016

Sunday Inspiration 24

Oder wie aus meinen Bürlibrötchen ein Brot wurde.
Gesternabend habe ich gedacht Morgenfrüh möchte ich mal wieder leckere Brötchen backen. Beide Mädels haben eine Freundin zur Übernachtung da.......Schnell um 23.30h in die Küche und den Bürliteig gemacht. Das Gute ist der geht über Nacht im Kühlschrank auf.....
Will ich doch Heute Morgen die Brötchen backen, war mein Mann schon beim Bäcker um Brötchen zu holen.....(ja hat er Gestern den nicht zugehört.......)
Deshalb wurden jetzt keine Brötchen gebacken, sondern ein Brot....
Und ihr werdet es nicht glauben, nur mit Mühe und Not hat es geklappt........Mein Herd ist kaputt.............schnief..........( hat mein Mann das gewußt?)
Und das genau vor dem ganzen Geburtstags- und Ostermarathon........Da muss so schnell wie möglich ein Neuer her, nutzt nix........
Ich hoffe trotz defekten Ofens, es schmeckt so gut wie immer.....
Habt ihr Lust auf das Rezept......es lohnt sich........

Bürlis mit Körner
500 g Weizenmehl
70 g Sesamsamen
50 g Dinkel
eine handvoll Chiasamen
einen halben Würfel Hefe
380g Wasser, lauwarm
2 tl Salz

Die Körner varieren bei uns immer, je nachdem was da ist.
Alles zusammen in den Thermomix und 
3 Minuten kneten.
Den Teig in eine Schüssel geben, Deckel drauf und über Nacht in den Kühlschrank stellen.
Dann Brötchen oder Brot formen, bei den Brötchen könnt ihr gut einen Löffel nehmen und aufs Backpapier rauf.
Dann werden sie kross gebacken.......
20-25 Minuten (Brot 10 Minuten länger) bei 250 Grad.
Guten Appetit.

Viel spaß beim nachbacken.......
Euch allen einen wunderbaren Sonntag.
Meine Bürlis schicke ich jetzt zu InesNicole & Regina 
& Gustas Rezepte-linkparty & ich-backs-mir-brunchrezepte
Ganz liebe Grüße
Jen

Kommentare:

  1. Liebe Jen,
    mmh, das sieht sehr lecker aus.
    Ja, Brot könnt ich auch mal wieder selber backen.
    Hab ich ne zeitlang öfter gemacht, aber irgendwie wieder aufgegeben.
    Wahrscheinlich, weil wir zur Zeit fast jeden Tag eins brauchen.
    Vielen Dank fürs Rezept und einen schönen Sonntag, Jana

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Jen,
    das mit dem Zuhören kenne ich :)
    Das Brot sieht sehr lecker aus, gut dass es dein Ofen noch geschaft hat.
    Oh je, ohne Backofen, das geht gar nicht - hoffe, du bekommst ganz schnell Ersatz.
    Hab einen schönen Sonntag.
    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  3. Das sieht ja sowas von lecker aus! Ich liebe Brot!!!! Danke für das Rezept ... jetzt hab ich Hunger ;-)
    Vielen Dank für deine Teilnahme bei Sunday Inspiration!

    Greetings & Love & a wonderful sunday
    Ines

    AntwortenLöschen
  4. So ein Thermomix ist Gold wert:-) Das Brot sieht sehr lecker aus!
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Jen!
    Ich mache alles immer mit meiner Kitchen Aid und das klappt auch super.
    Selbstgebackenes Brot riecht nicht nur umwerfend, sondern schmeckt einfach auch perfekt. Ich backe hier auch alle paar Tage ein kleines Brot für uns Zwei.
    Ich wünsche dir einen wundervollen Sonntag! SUSANNE

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Jen,
    nichts geht über frischgebackenes Brot - ich habe am Wochenende auch 2 mal gebacken, da das erste so schnell weg war. Dein Rezept klappt sicher auch mit Vollkornmehl, oder? Bei uns ist das Weizenmehl seit einiger Zeit aus der Küche verbannt...Ich probiere es einfach mal - vielen Dank fürs Rezept.

    Wünsche dir einen schönen Sonntag
    liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  7. Ohhjeee.. immer wenn man es nicht gebrauchen kann, geht es etwas kaputt, nicht wahr?! Voll oll, Jen!! Aber Dein Brot schaut richtig lecker aus.. und ein Thermomixrezept erfreut mein Herz.. immer!! Herzliche Sonntagsgrüße, Nicole (die draußen im Hof sitzt und die Sonne genießt ;))

    AntwortenLöschen
  8. Wie ärgerlich! Dein Mann wollte bestimmt nur nett sein, er hat's nicht gewusst.
    Das Rezept hört sich lecker an!

    Fein, dass dir der Milchstern so gut gefällt, merci! Das mit dem Postkartenmotiv werde ich mir mal merken.

    Hab noch einen schönen Sonntag ... liebe Grüße, Frauke

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Jen,
    da würde ich jetzt auch gerne mal eine Scheibe von essen!
    Mit dem Herd das ist aber ärgerlich...
    Irgendwas ist eben immer.
    Einen schönen Sonntag noch wünscht dir
    Kristin

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Jen,
    das dein Backofen jetzt schlapp macht ist ja mega ärgerlich :-((
    Brot habe ich schon lange nicht mehr selber gebacken, danke für die Inspiration :-)
    Wünsche dir noch einen schönen Sonntag,
    liebe Grüße von, Petra.

    AntwortenLöschen
  11. Ja ja, so hören Männer zu...lach.
    Aber er hat es ja nur gut gemeint.
    Das mit dem Backofen ist ja Mist, aber ich denke, bis Ostern hast Du einen neuen.
    Dir einen schönen abend, danke fürs Verlinken, lieben Gruß,
    Nicole

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Jen,
    das ist die Woche der defekten Haushaltsgeräte. Bei uns war die Spülmaschine defekt und es stapelte sich das Geschirr neben der Spüle.
    Vielen Dank für das leckere Brotrezept. Ein Hefewürfel liegt schon seit letzter Woche im Kühlschrank. Jetzt kommt er endlich zum Einsatz.

    Liebe Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  13. Hmmmm...Brot...es fehlt mir hier so in den USA...muss die Tage mal nach Kanada rüber, da gibt es welches...hier gibt es meist nur das lappige und süße Weissbrot...bei uns ist letzte Woche auch die Spülmaschine kaputt gegangen...scheint echt die Woche der defekten Haushaltsgeräte zu sein! Lach...glg isa

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Jen,
    sieht fein aus das Brot, aber das mit dem Backofen ist ja voll ärgerlich, ja ohne gehts nicht, da muss schnell ein neuer her.
    Liebe Grüße von Tatjana

    AntwortenLöschen
  15. Oje, kaputter Ofen das ist ganz fies.
    Aber das Brot sieht richtig lecker aus.
    Schöne Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  16. das Bort sieht verdammt lecker aus. Da hätte ich jetzt gern eine Scheibe einfach nur mit Butter :)
    Danke fürs teilen
    Liebe Grüße
    Gusta

    AntwortenLöschen
  17. Dein Rezept klingt super!
    Toll, dass du dabei bist!
    Liebste Grüße, Claretti

    AntwortenLöschen